Moritz Oberheim

Newsarchiv


(ältere Artikel findet man im Archiv)

 

Titelstory in der Lokal Lust in der Juli 2010 Ausgabe

 

Moritz in der Dorstener Zeitung 18.06.2010

Schumi gratulierte jungem Moritz zum Sieg in Kerpen

Rennbereicht Bambini Challenge in Kerpen am 28.Juni

Rennbericht Kart Masters Ampfing am 06./07.Juni 2009

Moritz in der Zeitung

Rennbericht Kart Challenge Kerpen am 31. Mai 2009

Neue Sponsoren für 2009

 

Injoy
Injoy
Autohaus Fasselt Schermbeck
Allpa Marine Equipment
ADAC Nordrhein
Stender Group
Citybäcker

Roetger Garten- und Landschaftsbau GmbH


Roetger Galabau Essen


GTRON - Industrieelektronik GmbH
GIS - Personallogistik
Heizung Sanitär Beck GmbH
SK
Tema Marine

Gästebuch


Newsarchiv


Mai 3, 2016


Ein sehr turbulentes Wochenende haben wir bei dem 2. Lauf der VLN erlebt.

Schon im Zeittraining kam es zu einer Kollision: ein Toyota hat mich beim überholen übersehen und ist mir hinten rechts aufs Rad gefahren. Jedoch wurde das Fahrzeug durch eine sensationelle Leistung von Teichmann Racing rechtzeitig zum Start fertig.

Marc übernahm dann den ersten Stint, wobei er bei schwierigen Bedingungen mit guten Rundenzeiten glänzte. Nach ca. 8 Runden übernahm ich das Steuer. Der Rückstand auf den Erstplatzierten betrug ca. 1 1/2 Minuten. Nach dem letzten Boxenstop war ich nach einer Runde direkt hinter dem Erstplatzierten. Doch am Ende der Döttinger Höhe überholte mich ein Gt3 Fahrzeug und im Bereich Tiergarten kam es nach einer Vollbremsung, wegen einer Code 60 Phase, zu einer nicht zu verhindernden Kollison. Das Rennen war damit leider frühzeitig beendet.

Meine Glückwünsche an unsere Teamkollegen mit der 970, welche sich heute den Sieg geholt haben!

Jetzt zählt es sich zu erholen und in 2 Wochen zur VLN 3 wieder voll anzugreifen!

Archiv
Apr 4, 2016
Am Samstag den 02.04.2016 hieß es „Ring frei“ zur 62. ADAC Westfalenfahrt. Beim ersten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring ging das RTR Team mit 3 Porsche an den Start.

Moritz erster Sieg im Porsche

In der neu geschaffenen Cayman GT4 Trophy by Manthey Racing haben sowohl Marc Hennerici und Moritz Oberheim im Maximal G Cayman, als auch Marcel Hoppe und Moritz Gusenbauer im H&R Cayman ihr Können unter Beweis gestellt.



Bereits im Qualifying hat sich die akribische Vorbereitung der letzten Wochen ausgezahlt. Moritz Oberheim konnte mit einer bemerkenswerten Zeit von 8:48.786 die Poleposition in der Klassenwertung für den Maximal G Cayman einfahren.

VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring

Oberheim setzte vom Start weg die Poleposition zunächst in eine komfortable Klassenführung um, bevor er von einem elektronischen Problem eingebremst wurde und wertvolle Zeit und Plätze verloren gingen. Als das Problem behoben war, konnte Oberheim wieder Plätze gut machen und das Fahrzeug beim planmäßigen Boxenstopp auf Rang 4 an Hennerici übergeben. Auch der horchte wie gewohnt mit schnellen Rundenzeiten auf und kämpfte sich im Feld der Cayman Trophy Fahrzeuge wieder zurück an die Spitze. Den Schlussstint übernahm erneut der erst 19 Jahre alte Moritz Oberheim und fuhr den Sieg souverän nach Hause, nicht ohne auch den Punkt für die schnellste Rennrunde mitzunehmen.
Ein perfekter Einstand für die RTR Mannschaft aus Adenau.

Cayman GT4 Trophy

Im Schwesterauto fuhr Moritz Gusenbauer einen tollen Start und konnte sich von der 7. Startposition zwischenzeitlich bis auf Platz 2 vorkämpfen. In einem spannenden Kampf mit mehreren Kontrahenten, demonstrierte der Nachwuchsfahrer sein Können und glänzte mit sicherer Fahrzeugbeherrschung. Nach dem Fahrerwechsel knüpfte Marcel Hoppe nahtlos an die Leistungen von Gusenbauer an und konnte mit dem H&R Cayman zwischenzeitlich die Führung in der Klasse übernehmen. Auf Grund unterschiedlicher Boxenstopptaktiken fiel man jedoch wieder aus den Podiumsrängen. Für den Schlussstint übernahm wieder Gusenbauer das Cockpit und pilotierte das Fahrzeug auf dem 4. Platz ins Ziel.
"Das war sehr gut, wir haben im Winter bei der Auswahl unserer Piloten alles richtig gemacht", so Teammanager Robin Selbach.

Hennerici-Oberheim-im-Maximal-G-Cayman

Auch der Rodopi Porsche 997 GT3 Cup fuhr mit Rang 5 in der Klasse SP7 ein hervorragendes Ergebnis ein. Die RTR Piloten „Airgee“, Milan Kodidek und Andrea Perlini nutzten das Wochenende um sich bestmöglich auf das bevorstehende 24h Rennen vorzubereiten. Die neu zusammengestellte Fahrerpaarung harmonierte auf Anhieb und lieferte eine starke Leistung ab. Kodidek konnte schon beim Start einige Plätze im Gesamtklassement gut machen und den Cup Boliden im Mittelfeld der SP7 Wertung an „Airgee“ übergeben. Dieser konnte gegenüber dem Vorjahr eine deutliche Verbesserung seiner Rundenzeiten protokolieren - das mit RTR und Christian Menzel durchgeführte Trainingsprogramm in Ascari/Spanien machte ihn um einiges schneller und sicherer. Teamneuzugang Andrea Perlini übernahm das Steuer des 997 Cup für den letzten Stint und überquerte auf der 5. Position in der Klasse die Ziellinie.

„Wir hatten uns vorgenommen, beim ersten Rennen kein Risiko einzugehen und erst mal zu schauen, wo wir stehen. Dass wir mit beiden Cayman so weit vorne gelandet sind freut uns natürlich sehr und ist ein verdienst unserer top Fahrer, aber auch unserer fokussierten und analytischen Arbeitsweise - ich bin zu Recht stolz auf mein Team. Trotz technischer Probleme, haben die Fahrer sich nicht entmutigen lassen und das Rennen verdient gewonnen. Auch Marcel und Moritz waren im H&R Porsche sehr gut unterwegs und konnten zeigen, dass mit ihnen zu rechnen ist“, resümiert Karl-Heinz Teichmann das Rennen und fährt fort: „Mit dem Ergebnis des Rodopi Porsche sind wir auch sehr zufrieden. Die Jungs haben einen klasse Job gemacht und werden sich ganz sicher weiter verbessern. Wir sind gespannt auf das nächste Rennen. “

Marcel-und-Moritz-Siegertypen

Beim 2. VLN Lauf am 30. April ist das Team aus Adenau mit 5 Porsche Fahrzeugen am Start.

Auch wieder mit dabei ist Stammpilot Alex Autumn zusammen mit Christian Menzel am Steuer eines Porsche 911 GT3 Cup. Außerdem pilotieren die Schweden Hans Holmlund und Tommy Graberg den GT3 Hotel Cayman.

(Quelle: Teichmann Racing)

Archiv
Mr 24, 2016
2016 starte ich im Porsche Cayman GT4 auf der Nürburgring Nordschleife. Mein neues Team ist RTR Raceunion Teichmann Racing aus Adenau und mein neuer Partner ist Marc Hennerici.

Porsche Cayman GT4

Der neue Cup läuft im Rahmen der VLN als eigenständige Wertungsklasse Cup 3.

Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe und hoffe das ich mit Marc und RTR ähnliche Erfolge feiern kann, wie mit Michele und TKS im letzten Jahr.

Archiv
Neuere Artikel 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | Ältere Artikel

Bildergalerie


Galerie



Manthey Racing


Aktuelle Termine


Nächster Termin:

63. ADAC Westfalenfahrt

25.03.2017

42. DMV 4-Stunden-Rennen
08.04.2017

24h Rennen Nürburgring Qualifikationsrennen
22./23.04.2017

24h Rennen Nürburgring
25./28.04.2017

59. ADAC ACAS H&R-Cup
24.06.2017

48. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy
08.07.2017

ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen
19.08.2017

40. RCM DMV Grenzlandrennen
02.09.2017

57. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen
23.09.2017

49. ADAC Barbarossapreis
07.10.2017

DMV Münsterlandpokal
21.10.2017

VLN-Jahressiegerehrung
25.11.2017
TV Sender:

Motors TV Germany/Deutschland
Sport1/Deutschland
Sport1+/Deutschland
auto motor & sport TV/europaweit
Motors TV Europe/europaweit


(deutschsprachige Auswahl aus weltweit 116 berichtenden Sendern)







Moritz und Michael Schumacher