Moritz Oberheim

Newsarchiv


(ältere Artikel findet man im Archiv)

 

Titelstory in der Lokal Lust in der Juli 2010 Ausgabe

 

Moritz in der Dorstener Zeitung 18.06.2010

Schumi gratulierte jungem Moritz zum Sieg in Kerpen

Rennbereicht Bambini Challenge in Kerpen am 28.Juni

Rennbericht Kart Masters Ampfing am 06./07.Juni 2009

Moritz in der Zeitung

Rennbericht Kart Challenge Kerpen am 31. Mai 2009

Neue Sponsoren für 2009

 

Injoy
Injoy
Autohaus Fasselt Schermbeck
Allpa Marine Equipment
ADAC Nordrhein
Stender Group
Citybäcker

Roetger Garten- und Landschaftsbau GmbH


Roetger Galabau Essen


GTRON - Industrieelektronik GmbH
GIS - Personallogistik
Heizung Sanitär Beck GmbH
SK
Tema Marine

Gästebuch


Newsarchiv


Sep 21, 2009
Im Finale überzeugend zur Vizemeisterschaft

 

 

Beim fünften und letzten Durchgang der Bambini Challenge konnte ich mit einer souveränen Leistung glänzen. Mit 85 von 90 möglichen Punkten konnte ich den zweiten Rang der Gesamtwertung bestätigen und den Vorsprung auf den drittplatzierten Luca Knepperges deutlich ausbauen.

Poleposition, Siege in Rennen 1 und 2 und ein Dritter Platz in Rennen 3 sprechen eine deutliche Sprache, um so mehr, wenn man bedenkt, das ich im dritten Rennen bis zur letzten Kurve geführt hatte und durch ein etwas unglückliches Überholmanöver eines Mitstreiters auf Rang 3 zurückgefallen war.
Prominenter Gaststarter war der der Vizemeister der Kart Masters und führender des DMV Kart Championship Dario Mackenrodt, der sechster in dieser starken Konkurrenz wurde.

 

Verdienter Sieger der Kart Challenge 2009 wurde Nico Müller. „Vielen Dank Nico, für die spannenden und fast immer fairen Fights, die wir uns in den vergangenen zwei Jahren geliefert haben."
Bemerkenswert auch die Leistung meines Teamkollegen Fabian Schiller, der mit zwei zweiten Plätzen am Sonntag glänzen konnte. Fabi ist sicher einer der heißesten Anwärter auf den Titel in der nächsten Saison.

 

Nun bleibt für mich nur noch ein letztes Bambini Rennen: Das mit 5000 EURO dotierte Graf Berghe von Trips Memorial in Kerpen am 17./18. Oktober, eines der prestigeträchtigsten Rennen des Jahres.

 

Also - volle Konzentration !

 

Euer Moritz



Archiv
Aug 31, 2009

Im Finale auf Platz 8 der Gesamtwertung




Unter interessierter Beobachtung und Mitwirkung von Formel 1 Star Michael Schumacher fand das Finale zur ADAC Kart Masters in Kerpen statt. Michael Schumacher trat bei den Schaltkarts KZ2 gegen die besten Fahrer Deutschlands an. Im ersten Rennen hatte unser Teamkollege Marcel Jeleniowski die Nase vorn vor Michael, doch im Finale konnte sich der siebenfache Weltmeister knapp vor Marcel behaupten. Michael ist topfit und hat den jungen Piloten gezeigt, wo es lang geht. Ich glaube er wird bald wieder in einem Formel 1 Cockpit sitzen.
Diesmal war wieder das Fernsehen dabei, erstmals der WDR mit einer Live-Berichterstattung vom Samstag. Das wird unsere Sponsoren freuen.


Bei mir lief es am Samstag wie erwartet. Wir rechneten damit, etwa 0,5 Sekunden hinter den Schwabe und TR Motoren zu liegen. Allerdings hatten wir mit etwas mehr als Startplatz 12 nach dem Zeittraining gerechnet. Das Kart, das im Freien Training noch top lag, rutschte plötzlich über Vorder- und Hinterachse, der Rennreifensatz war einfach Sch..., egal, meine Stärke ist ohne hin das Rennen. Ich konnte mich am Start aus den Scharmützeln heraushalten und bis auf Platz 6 vorarbeiten, musste über die Distanz dann aber doch noch zwei Schwabe Piloten vorbei ziehen lassen. Das erklärte Saisonziel -Platz 8 der Gesamtwertung- war in greifbare Nähe gerückt.


Der Sonntag - ein Desaster. Beim Warm up fliegt mir in Runde 2 die Kette ab. Ich kann sie selbst wieder aufziehen, jedoch fehlten mir jetzt Trainingsrunden den Vergaser und das Chassis abzustimmen. Das Rennen: schnell merke ich das ich den Speed der Vorausfahrenden nicht mitgehen kann. Ab Runde 4 hatte ich mit nachlassender Performance zu kämpfen, eine Folge der falschen Abstimmung mangels Trainingsrunden im Warm Up. Einer nach dem anderen zieht an mir vorbei, am Ende Platz 11.


Jetzt ging das rechnen los. Reichen die Punkte für Platz 8? Denkbar knapp mit 73 Punkten vor Kevin Metzner 72 und Leonardo Moncilovic 71 Punkten werde ich achter der Deutschen ADAC Kartmeisterschaft 2009. Meister wird wieder Lukas Wenig und Tuner des Jahres wird Holger Schwabe, der alle Sieger der gesamten Saison und die ersten vier der Gesamtwertung mit Motoren ausrüstete.


Das war mein letztes ADAC Bambini Rennen und ich bin froh, das es vorbei ist. Wenn man die gesamte Saison mangels Motorleistung hinterher fährt, ist das für einen Siegertypen wie mich nicht gerade lustig. Aber mein Vater und Ich haben aus dieser Situation auch viel lernen können.
Es stehen noch das Finale der Bambini Challenge in Kerpen aus, und dann das Memorial dort im Oktober. Auf diese Rennen freue ich mich schon sehr.


Danach werden wir in die Junior Klasse aufsteigen und peilen an für 2010 Rennen mit Rotax Max Motoren zu bestreiten.


Tschüss - euer Moritz



Archiv
Aug 17, 2009

29 Überholmanöver in 3 Rennen - Rekord!



Gut erholt aus dem Sommerurlaub zurück ging es zur vorletzten Kart Challenge in Kerpen. Obwohl ich am Samstag im Training fast immer vorn war, erreichte ich im Zeittraining nur einen bescheidenen zehnten Startplatz.


Mit einen geänderten Abstimmung ging es dann ins erste Rennen und das Kart lief super. Ich arbeitete mich stetig bis auf Platz 4 vor und fuhr die schnellste Runde. Leider erhielt ich eine zehn Sekunden Strafe weil ich Mick Betsch etwas zu "forsch" überholt hatte, das warf mich auf Platz 18 zurück!


Von Platz 18 startend ging es ins zweite Rennen. Wie erwartet gab ich alles und begann einen kompromisslose Jagd, in der ich mich bis auf Platz vier vorarbeitete.


In Summe brachte das für den Finallauf Startplatz 10.
Im Finale brannte ich erneut ein Feuerwerk ab und es gelang mir tatsächlich auf die zweite Position vorzufahren - dicht hinter dem führenden Lucas Knepperges ging es in die letzten Runden. Im Wald gelang mir das Überholmanöver und den Sieg vor Augen kam ich als erster aus der Tripps Kurve. Lucas versuchte vor der Mutkurve zu überholen, kam aber nicht vorbei. Er blieb neben mir auf dem Gas und drängte mich in eine unfairen Aktion auf den Aussencurb. Ich schoß mit Highspeed ohne vom Gas zu gehen über den Schotter und kam erst in der Michael Schumacher Schikane wieder auf die Strecke ohne viele Plätze zu verlieren - eine heiße Aktion!
Lucas Knepperges erhielt zurecht eine Zeitstrafe und ich wurde dritter. Nico Müller erbte den Sieg und punktete wieder voll - Hut ab, Beständigkeit zahlt sich eben aus.

Insgesamt überholte ich 29 mal in drei Rennen, fuhr von Platz 18 bis auf 1 vor und bot den Zuschauern, so glaube ich, einen tolle show. In der Gesamtwertung ist noch alles im Grünen Bereich. Am 20. September fällt die Entscheidung!

 

Euer Moritz



Archiv
Neuere Artikel 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | Ältere Artikel

Bildergalerie


Galerie



Manthey Racing


Aktuelle Termine


Nächster Termin:

63. ADAC Westfalenfahrt

25.03.2017

42. DMV 4-Stunden-Rennen
08.04.2017

24h Rennen Nürburgring Qualifikationsrennen
22./23.04.2017

24h Rennen Nürburgring
25./28.04.2017

59. ADAC ACAS H&R-Cup
24.06.2017

48. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy
08.07.2017

ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen
19.08.2017

40. RCM DMV Grenzlandrennen
02.09.2017

57. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen
23.09.2017

49. ADAC Barbarossapreis
07.10.2017

DMV Münsterlandpokal
21.10.2017

VLN-Jahressiegerehrung
25.11.2017
TV Sender:

Motors TV Germany/Deutschland
Sport1/Deutschland
Sport1+/Deutschland
auto motor & sport TV/europaweit
Motors TV Europe/europaweit


(deutschsprachige Auswahl aus weltweit 116 berichtenden Sendern)







Moritz und Michael Schumacher