Moritz Oberheim

Newsarchiv


(ältere Artikel findet man im Archiv)

 

Titelstory in der Lokal Lust in der Juli 2010 Ausgabe

 

Moritz in der Dorstener Zeitung 18.06.2010

Schumi gratulierte jungem Moritz zum Sieg in Kerpen

Rennbereicht Bambini Challenge in Kerpen am 28.Juni

Rennbericht Kart Masters Ampfing am 06./07.Juni 2009

Moritz in der Zeitung

Rennbericht Kart Challenge Kerpen am 31. Mai 2009

Neue Sponsoren für 2009

 

Injoy
Injoy
Autohaus Fasselt Schermbeck
Allpa Marine Equipment
ADAC Nordrhein
Stender Group
Citybäcker

Roetger Garten- und Landschaftsbau GmbH


Roetger Galabau Essen


GTRON - Industrieelektronik GmbH
GIS - Personallogistik
Heizung Sanitär Beck GmbH
SK
Tema Marine

Gästebuch


Newsarchiv


Mr 22, 2010
Volles Feld bei der BMC

Das vergangene Wochenende nutzten wir zu einem finalen Test vor dem Saisonstart. Die Belgian Max Challenge war zu Gast in Kerpen und wir waren mit dabei.
Das qualitativ hochwertige Fahrerfeld war mit 33 Rotax Junioren voll besetzt. In den Trainingssitzungen am Samstag konnten wir uns sowohl im Nassen als auch im Trockenen im vorderen Feld behaupten.

 

Der Sonntag begann regnerisch und die Bedingungen sollten den Tag über immer schwieriger werden. Zum ersten mal überhaupt hatte ich die Möglichkeit die Mojo W2 Regenreifen zu testen und ich wurde von dem schlechten Grip dieser Reifen überrascht, genauer gesagt flog ich in Runde zwei aus der Mutkurve und beschädigte mein Kart.

 

Unter enormen Zeitdruck gelang es meinem Vater zusammen mit einem hilfsbereiten Freund das Kart zum Zeittraining wieder flott zu machen. Auf die Einstellung der Spur und den Tausch der leicht verbogenen Hinterachse mussten wir aus aus zeitlichen Gründen jedoch verzichten. Es fehlten auch die Abstimmungswerte aus dem freien Training, da ich nur eine Runde gefahren hatte als die neuen Regenreifen noch gar keinen Grip hatten. Platz 27 von 33 Fahrern im Qualifying war das ernüchternde Ergebnis.

 

Es regnete immer noch und die Temperaturen fielen Richtung 10 Grad als wir ins erste Rennen gingen. Ich erwischte einen guten Start und konnte bereits vor der ersten Kurve zahlreiche Kontrahenten überholen. In der Spitzkehre kam es zu einer Kollision vor mir, an der ich innen vorbei kam und wieder hatte ich einige Plätze gewonnen. Ich gewöhnte mich an die Reifen und konnte ein nahezu fehlerfreies Regenrennen auf Position 11 beenden. Damit war ich sehr zufrieden, mit einem besser abgestimmten Vergaser wären auch noch einige Zehntel je Runde mehr drin gewesen.

 

Rennen zwei. Es regnete in Strömen, viel Wasser auf der Strecke. Am Start heftiges Gedränge, mehrfach fährt mir der Hintermann auf und drängt mich in die Wiese, ich kann den Dreher vermeiden. Gott sei Dank wird er Start abgebrochen. Ich finde meine Position wieder, der zweite Versuch. In der Gischt sieht man so gut wie nichts als wir auf die Spitzkehre zufahren. Mein Hintermann bremst zu spät und fährt auf, ich drehe mich und bin Letzter. Ich hetze dem Feld hinterher und komme vor bis auf Position 21, mehr war nicht drin. Vergaser und Chassis waren nicht perfekt abgestimmt, bei diesen extremen Bedingungen war das Ganze um so schwieriger.

 

Fazit: Die Zeiten der erfahrenen Piloten konnte ich nicht mitgehen, es fehlten mir etwa 1,5 Sekunden im Nassen. Durch mein geringes Körpergewicht habe ich im Regen einfach schlechtere Voraussetzungen und uns fehlt noch die Erfahrung in der Rotax Klasse. Die Erkenntnisse, die wir an diesem Wochenende gewonnen haben, werden uns in der kommenden Saison aber sicher sehr hilfreich sein.

 

Auf dem Bild seht Ihr mein Maskottchen, das hat bei dem Sauwetter ganz schön was abbekommen...

Belgian Max Challenge Kerpen 21. März  2010

 

Ostern ist es soweit -  die DMV Kart Championship startete in die Saison. Ich bin schon sehr gespannt.

Euer Moritz



Archiv
Mr 9, 2010

Doppelpack bei klirrender Kälte

Winterpokal Emsbüren 7.März 2010


Am vergangenen Wochenende fanden die letzten beiden Rennen des Winterpokals in Emsbüren statt. Es handelte sich dabei um eine Doppelveranstaltung, d.h. vier Wertungsläufe und zwei Tageswertungen an einem Sonntag - volles Programm für Fahrer und Betreuer.

 

Sonne und eisige Kälte, das Thermometer stieg nur selten über den Gefrierpunkt, nur sieben Rotax Junioren fanden sich zum Finale ein.

 

Die Kälte bereitete uns Probleme hinsichtlich der Reifendrücke, der Reifensatz war möglicherweise "2. Wahl", jedenfalls lag das Kart nicht optimal. Mit den Trainingsreifen am Samstag gab es diese Probleme nicht.

 

Im Zeittraining konnte ich die zweitbeste Zeit markieren hinter Larry ten Vorde. Im ersten Prefinale sicherte ich mir ungefährdet Platz zwei, was mir auch im Finale gelang, allerdings musste ich mich hier gegen starke Verfolger durchsetzten.
Larry eilte davon und ich war Chancenlos ihm zu folgen, er hatte einfach viel mehr Grip als ich. Das gleiche Bild im zweiten Prefinale, Larry fährt mir davon, ich belege Platz zwei mit großem Abstand vor der Konkurrenz.
Im zweiten Finale waren meine Reifen dann am Ende. Die Fahrer die zum zweiten Prefinale neue Reifen eingesetzt hatten, waren nun klar im Vorteil. So verlor ich in den letzten zwei Runden noch zwei Plätze, was aber am zweiten Platz  der Tageswertung nichts mehr ändern konnte.

 

Zwei zweite Plätze in den Tageswertungen und Platz vier der Winterpokal-Gesamtwertung sind ein schönes Ergebnis, trotzdem bin ich unzufrieden, weil wir mal wieder Schwierigkeiten mit den Maxxis Reifen hatten. Mein Ziel Larry auf seiner Hausstrecke zu schlagen ist mir jedenfalls nicht gelungen. In der DMV Kartmeisterschaft am Osterwochenende werden wir wieder aufeinander treffen, dann geht es auch um was...

 

Euer Moritz



Archiv
Mr 1, 2010
Vom Winde verweht

28. Februar 2010 Winterpokal Kerpen


Am Wochenende nutzten wir den zweiten Lauf zum Winterpokal in Kerpen als ausgiebige Trainingseinheit ohne große Investitionen in Sachen Rennreifen zu tätigen.
Die geringe Anzahl von nur 11 Rotax Teilnehmern ist möglicherweise ein Resultat der nach dem ersten Winterpokal aufgekommenen Diskussionen um manipulierte Reifen und Motoren, was ich hier nicht weiter kommentieren möchte.

 

Am Samstag lief es bei schönem Wetter gut, allerdings stellten sich auch mehrere Motorenprobleme ein, die wir bis zum Sonntag nicht alle lösen konnten. So musste ich mit einem Ersatzmotor das Rennen bestreiten. Der Motor hatte sowohl beim Beschleunigen als auch im Vollastbereich Aussetzer, meine Bestzeit von 46.79 sek.  war da sicher noch eine Top-Zeit.

 

Schnellster im Trockenen war Mathis Eschenberg, der auch verdient den Gesamtsieg im Winterpokal holte.

 

Trotz starker Zündaussetzer lag ich im regnerischen Zeittraining lange vorn, wurde aber in der letzten Runde noch auf Platz vier zurück gereicht, nur wenige Hundertstel zurück.
Zum Prefinale trocknete die Strecke komplett ab. Wir hatten uns gemäß Wettervorhersage (97% Regenwahrscheinlichkeit) auf ein Regenrennen eingestellt und keine neuen Sliks bereitgestellt. Dadurch war mein Kart nicht konkurrenzfähig.

 

Am Start des Prefinales schob ich mich auf Platz zwei vor, musste aber im Laufe des Rennens viele Plätze abgeben, da meine Reifen völlig am Ende waren.

 

Der Regen kam pünktlich zum Finale, welches aber aufgrund des immer stärker werdenden Sturmes abgesagt werden musste. Die Entscheidung war richtig, nahm mir nur leider die Möglichkeit zur Revanche. Ich glaube das ich im Regen hätte gewinnen können und mit neuen Reifen hätte das Prefinale auch anders ausgesehen.

 

Die Revanche ist aber nur vertagt. Beim Frühjahrspokal am 21. März werden wir mit Top Material an den Start gehen, sofern (hoffentlich) durch eine Reifen-Park-Ferme Regelung die Chancengleichheit gewährleistet wird.

 

Euer Moritz



Archiv
Neuere Artikel 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | Ältere Artikel

Bildergalerie


Galerie



Manthey Racing


Aktuelle Termine


Nächster Termin:

63. ADAC Westfalenfahrt

25.03.2017

42. DMV 4-Stunden-Rennen
08.04.2017

24h Rennen Nürburgring Qualifikationsrennen
22./23.04.2017

24h Rennen Nürburgring
25./28.04.2017

59. ADAC ACAS H&R-Cup
24.06.2017

48. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy
08.07.2017

ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen
19.08.2017

40. RCM DMV Grenzlandrennen
02.09.2017

57. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen
23.09.2017

49. ADAC Barbarossapreis
07.10.2017

DMV Münsterlandpokal
21.10.2017

VLN-Jahressiegerehrung
25.11.2017
TV Sender:

Motors TV Germany/Deutschland
Sport1/Deutschland
Sport1+/Deutschland
auto motor & sport TV/europaweit
Motors TV Europe/europaweit


(deutschsprachige Auswahl aus weltweit 116 berichtenden Sendern)







Moritz und Michael Schumacher