Moritz Oberheim

Newsarchiv


(ältere Artikel findet man im Archiv)

 

Titelstory in der Lokal Lust in der Juli 2010 Ausgabe

 

Moritz in der Dorstener Zeitung 18.06.2010

Schumi gratulierte jungem Moritz zum Sieg in Kerpen

Rennbereicht Bambini Challenge in Kerpen am 28.Juni

Rennbericht Kart Masters Ampfing am 06./07.Juni 2009

Moritz in der Zeitung

Rennbericht Kart Challenge Kerpen am 31. Mai 2009

Neue Sponsoren für 2009

 

Autohaus Köpper
Injoy
Injoy
Autohaus Fasselt Schermbeck
Allpa Marine Equipment
ADAC Nordrhein
Stender Group
Citybäcker

Roetger Garten- und Landschaftsbau GmbH


Roetger Galabau Essen


GTRON - Industrieelektronik GmbH
GIS - Personallogistik
Heizung Sanitär Beck GmbH
SK
Tema Marine

Gästebuch


Di Martino und Oberheim gewinnen BMW M235i Racing Cup
Nov 3, 2015
Der 40. DMV Münsterlandpokal war am vergangenen Samstag Schauplatz eines filmreifen Finales im BMW M235i Racing Cup. Das Team Michele Di Martino und Moritz Oberheim lieferte wieder eine starke Performance ab und krönte sich mit dem Titel in dem hochkarätigen Markenpokal. Mit vier Laufsiegen auf ihrem Konto reisten die beiden Nachwuchspiloten zum finalen Wochenende in die Eifel und erlebten ein spannendes Rennen.

Di Martino und Oberheim gewinnen BMW M235i Racing Cup

Punktgleich mit den direkten Meisterschaftskontrahenten startete das Duo hochmotiviert in die Hatz über vier Stunden. Als Dritter nach dem Zeittraining hatten die Schützlinge des Team TKS Motorsport eine hervorragende Ausgangslage.

Schon wenigen Kurven nach dem Start schien die Entscheidung im Titelkampf gefallen. Das gegnerische Team wurde in eine Kollision verwickelt und fiel an das Ende des Feldes zurück. Michele und Moritz glänzten hingegen mit Top-Zeiten und pilotierten ihren BMW M235i auf einem sicheren zweiten Platz. Doch wenige Minuten vor dem Ziel erlebten auch die Beiden eine Schrecksekunde. Moritz geriet auf einer Ölspur ins Rutschen und fand sich im Aus wieder. Der Traum vom Titel schien geplatzt - „ich habe noch versucht das Auto an die Box zu bringen, leider aber vergebens“, erklärte der Dorstener nach dem Rennen.

Doch die Beiden hatten Glück im Unglück: Das Rennen wurde abgebrochen und die Runde vor dem Unfall gewertet. Damit war das Team Zweiter und hatte allen Grund zum Jubeln. „Als ich den Unfall im Live-Stream sah, stockte mein Atem – ich dachte nun sei alles vorbei. Nach dem wir aber wussten, dass das Rennen abgesagt wurde, war die Freude um so größer“, fasste Michele seine Emotionen zusammen.

Später gab es sogar noch die Krönung: Durch eine Disqualifikation des Siegerteams rutschten Michele und Moritz an die Spitze und feierten ihren fünften Saisonsieg. „Mit diesem Jahr bin ich mehr als zufrieden. Wir waren in allen Rennen durchaus konkurrenzfähig. Moritz und das gesamte TKS-Team hat einen super Job gemacht, vielen Dank dafür“, fasste Michele Di Martino abschließend zusammen.

Neben dem Erfolg im BMW M235i Racing Cup, gewann Michele Di Martino auch das 24h Stunden Rennen auf der Nürburgring Nordschleife und wurde Dritter beim 24 Stunden Klassiker im belgischen Zolder. Zusätzlich absolvierte der Eitorfer einen Testeinsatz in einem BMW Z4 GT3 und blickt der neuen Saison gespannt entgegen: „Der Einsatz im Z4 hat Riesenspaß gemacht. Ich hoffe damit eine gute Empfehlung abgegeben zu haben und 2016 meine Engagement im GT3 auszubauen.“
Archiv

Bildergalerie


Galerie



Manthey Racing


Aktuelle Termine


Nächster Termin:

63. ADAC Westfalenfahrt

25.03.2017

42. DMV 4-Stunden-Rennen
08.04.2017

24h Rennen Nürburgring Qualifikationsrennen
22./23.04.2017

24h Rennen Nürburgring
25./28.04.2017

59. ADAC ACAS H&R-Cup
24.06.2017

48. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy
08.07.2017

ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen
19.08.2017

40. RCM DMV Grenzlandrennen
02.09.2017

57. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen
23.09.2017

49. ADAC Barbarossapreis
07.10.2017

DMV Münsterlandpokal
21.10.2017

VLN-Jahressiegerehrung
25.11.2017
TV Sender:

Motors TV Germany/Deutschland
Sport1/Deutschland
Sport1+/Deutschland
auto motor & sport TV/europaweit
Motors TV Europe/europaweit


(deutschsprachige Auswahl aus weltweit 116 berichtenden Sendern)







Moritz und Michael Schumacher